Coquelicot Die Farbe der Tränen
  Führung Verzeichnis der Maler Partner Vorwort

 
  19 - William Roberts

William Roberts, The First German Gas Attack at Ypres (Erster deutscher Giftgasangriff bei Ypern), 1918, Öl auf Leinwand, 304,8 x 365,8 cm, National Gallery of Canada, Ottawa.

© National Gallery of Canada, Ottawa. Transfer von der Kanadischen Stiftung zum Gedenken an den Krieg, 1921.

 
Das Schlachtfeld
181920

19 - William Roberts

Obwohl Roberts (1895-1980) sich durch seinen vom Kubismus geprägten, farblich ausdrucksvollen Stil auszeichnete, ist dieses Werk eher eine Schilderung. Das Gemälde gibt eines der emblematischsten Ereignisse des Ersten Weltkrieges wieder, nämlich den ersten deutschen Giftgasangriff am 22. April 1915 gegen die Stellungen der Alliierten, die von französischen Zuaven in blau-roter und von kanadischen Truppen in khakifarbener Uniform gehalten wurden. Die farblichen Dissonanzen tragen ebenso zur Ausdruckskraft des Bildes bei wie die Perspektive, das entsetzliche Geschehen und die Vielzahl der in diesem Monumentalwerk dargestellten Figuren. Bei einer Ausstellung in London im Winter 1918-19 stieß es sowohl auf heftige Ablehnung als auch auf begeisterten Anklang. Die außergewöhnliche Gestaltung des Werks und die ihm innewohnende Gewalt, die Roberts aus seinem persönlichen Erleben schöpfte, machen es zu einem großartigen Kunstwerk. Der Künstler hatte sich 1916 freiwillig zur Artillerie gemeldet und war dann - dem Beispiel von Wyndham Lewis folgend - Militärmaler der kanadischen Truppen geworden.